Zusmarshausen Aktuelles 26.02.2021 Wortschatz

Liebe Schwestern und Brüder im Glauben, die österliche Bußzeit lädt uns ein, die innere Vorbereitung auf das Osterfest konkret werden zu lassen: Wie können wir unser Leben wieder mehr auf Gott ausrichten? – Was möchte Gott uns für unseren ganz persönlichen Lebensweg sagen?

weiterlesen
 24.02.2021 Impulse, Anregungen und Gebete für Senioren

Impulse, Anregungen und Gebete für  Senioren

weiterlesen
 01.02.2021 Empfang des Firmsakramentes in der PG Zusmarshausen im Jahr 2021

Liebe Schülerinnen und Schüler der 6. und 7. Klassen, liebe Eltern, es wäre bereits an der Zeit, dass die katholischen Schüler und Schülerinnen der 5. und 6. Klassen der PG Zusmarshausen die Einladung zur Firmanmeldung sowie zur Firmvorbereitung erhalten. Ende Januar sollte bereits der erste Elternabend dazu stattfinden, um alle Informationen an euch weiterzugeben und in den Vorbereitungsweg einzusteigen.

weiterlesen
 25.01.2021 Hygienevorgaben während des Gottesdienstes

Gemäß den Verordnungen der Bayerischen Staatsregierung gilt nun für alle Besucher/-​innen und Mitwirkenden in Gottesdiensten ab einem Alter von 15 Jahren die Pflicht zum Tragen einer FFP2-​Maske. 

weiterlesen
 18.01.2021 Hausgottesdienste

Hausgottesdienste

weiterlesen
 20.06.2020 Bestattungen, Trauerfeiern und Hausgebete in Zeiten von Corona

Hausgebete während der Beerdigung mit Musik findet man hier:

weiterlesen
 20.06.2020 Einladung zum Rosenkranzgebet

Einladung zum Rosenkranzgebet von Papst Franziskus

weiterlesen

Tageslesung

Sonntag, 28 Februar 2021 : Buch Genesis 22,1-2.9a.10-13.15-18.

In jenen Tagen stellte Gott Abraham auf die Probe. Er sprach zu ihm: Abraham! Er antwortete: Hier bin ich. Gott sprach: Nimm deinen Sohn, deinen einzigen, den du liebst, Isaak, geh in das Land Morija, und bring ihn dort auf einem der Berge, den ich dir nenne, als Brandopfer dar. Als sie an den Ort kamen, den ihm Gott genannt hatte, baute Abraham den Altar, schichtete das Holz auf, fesselte seinen Sohn Isaak und legte ihn auf den Altar, oben auf das Holz. Schon streckte Abraham seine Hand aus und nahm das Messer, um seinen Sohn zu schlachten. Da rief ihm der Engel des Herrn vom Himmel her zu: Abraham, Abraham! Er antwortete: Hier bin ich. Jener sprach: Streck deine Hand nicht gegen den Knaben aus, und tu ihm nichts zuleide! Denn jetzt weiß ich, dass du Gott fürchtest; du hast mir deinen einzigen Sohn nicht vorenthalten. Als Abraham aufschaute, sah er: Ein Widder hatte sich hinter ihm mit seinen Hörnern im Gestrüpp verfangen. Abraham ging hin, nahm den Widder und brachte ihn statt seines Sohnes als Brandopfer dar. Der Engel des Herrn rief Abraham zum zweitenmal vom Himmel her zu und sprach: Ich habe bei mir geschworen - Spruch des Herrn: Weil du das getan hast und deinen einzigen Sohn mir nicht vorenthalten hast, will ich dir Segen schenken in Fülle und deine Nachkommen zahlreich machen wie die Sterne am Himmel und den Sand am Meeresstrand. Deine Nachkommen sollen das Tor ihrer Feinde einnehmen. Segnen sollen sich mit deinen Nachkommen alle Völker der Erde, weil du auf meine Stimme gehört hast.

EVANGELIUM TAG FUER TAG
Home